Wordle + last.fm = Personalisierte Musikwolke

last.fm erstellt Musikstatistiken, Wordle.net visualisiert Texte auf Basis der am häufigsten vorkommenden Wörter… und was kommt heraus, wenn beide Dienste miteinander verbunden werden?

Genau. Eine personaliserte Musikwolke. In drei einfachen Schritten:

1. Im Blog von Master Giraffe den last.fm-Benutzernamen eingeben und die gewünschte Chart wählen (Tracks, Künstler, Zeitraum)

2. Erhaltenen Code bei Wordle einfügen und nach Belieben gestalten (Farbe, Schriftart, Ausrichtung, Anzahl der Wörter)

3. Screenshot machen und als .png speichern

[via Hasenfarm]

Grandiose Idee! Hier sind meine in den letzten 90 Tagen am häufigsten gehörten Songs:

7 Gedanken zu „Wordle + last.fm = Personalisierte Musikwolke“

  1. Andere schrieben das schon vor 3 Jahren, aber: Habe mich gerade bei last.fm angemeldet.

    (Komme mir vor wie ein Opa, der sich eine Digitalkamera gekauft hat. Oder so.)

  2. Danke für deinen halben Cent Meinung, Swantje. Wäre eh besser, wenn alle dieselbe Musik mögen würden, stimmt’s?

    Wie auch immer, danke für’s Mitmachen @.m/F/S

Schreibe einen Kommentar