Windows 3.11 — so long, and thanks for all the fish

Wer noch eine Lizenz für Windows 3.11 braucht, sollte sich beeilen: Ab November ist offiziell und endgültig Schluss mit Windows for Workgroups 3.11, dem ersten Betriebssystem aus dem Hause Microsoft, dass das TCP/IP-Protokoll unterstützte und damit (wenn auch für die Mehrheit der Heimanwender eher theoretisch) Netzwerkverbindungen zwischen mehreren Rechnern ermöglichte. Mit Hilfe der berüchtigten “winsock.dll” war dann auch der Zugang zum Internet möglich, AOL-20-Stunden-gratis-CD und Netscape Navigator natürlich vorausgesetzt.

Um den endgültigen Abschied vom 1993 erschienenen Betriebssystems entsprechend zu feiern(?), hier ein Video von YouTube-User richardstheone, in dem Installation und erste Schritte im Win-GUI gezeigt werden.

Für die Musik kann ich nichts.

[Einbetten deaktiviert]

Edit: Das eingebettete Video läuft hier nicht. Bei YouTube geht’s.

Schlagwörter:

3 Gedanken zu „Windows 3.11 — so long, and thanks for all the fish“

  1. Ich mag die Musik irgendwie. 3.11 war eine schöne Zeit, weil man da noch von nichts Ahnung hatte und es cool war, einfach so im Dateimanager rumzuklicken. Mein Internet war der Dateimanager, so!
    (Aber an den Norton Commander kam in Sachen Dateiverwaltung nie mehr was ran ^^)

Schreibe einen Kommentar