Social Networks mit Open Source erstellen – PHPizabi, ELGG, Dolphin, AROUNDME

Wir schicken vier frische Kandidaten ins Rennen, um die ultimative Frage der Menschheit endgültig zu beantworten: Kann man mit Open-Source-Software ein eigenes MySpace basteln?

Zur Auswahl stehen die vier Skripte PHPizabi, ELGG, Dolphin und AROUNDME, die allesamt kostenlos und – mit Ausnahme der neuesten Beta von Dolphin – auch relativ einfach zu installieren sind. Sollte dennoch mal etwas schiefgehen bieten die jeweiligen Support-Foren Antworten auf fast alle Fragen.

Disclaimer: Der folgende Vergleich wurde nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Wenn ihr grobe Schnitzer, peinliche Formulierungen oder sonstigen Unsinn findet: bitte meldet euch in den Kommentaren.

 
Name PHPizabi Elgg Dolphin AROUNDME
Lizenz eigene Lizenz / EULA GPL CC Attribution-ShareAlike CC Attribution-ShareAlike
Land USA England Kirgisistan Schweden
URL http://phpizabi.net/ http://elgg.org/ http://boonex.com/ http://barnraiser.org/
Demo-Link Phpizabi-Demo Elgg-Demo (inoffiziell)
Dolphin-Demo AROUNDME-Demo
Aktuelle Version 0.848b 0.81 6.0 1.1
Offizieller Status Beta Beta Stable
Gefühlter Status Alpha Beta Stable Beta
Mittelpunkt/ Zielgruppe Dating, Matchmaking Gruppen, Tagging “Full Community” (MySpace) User-Webspace, Wikis
Features (Auswahl) Forum, User-Blogs, Chat, Mails, IM Blogs, Gruppen, Tags, Podcasts, RSS Blogs, Gruppen, AJAX-Forum, Anzeigen, Chat, “HotOrNot”… Blogs, Forum, Wiki, diverse Mashups (Flickr, LastFM)
Mods (Auswahl) Videos, Gruppen, Anzeigen, Musik, MySpace-Profile Wiki, Bookmark, AJAX, Media Gallery, Instant Messenger Videos, Audio-/Video-Chat Erst ab Version 2.0
Kostenlose Mods? (ca. 25%) (ca. 10%)
Bezahlte Mods? (ca. 75%) (ca. 90%)
Kostenlose Themes?
Bezahlte Themes?
Deutsche Übersetzung?
Administration
Positiv Viele Erweiterungen und Patches, schickes Standard-Theme und gute deutsche Übersetzung (kostenpflichtig) Tagging, RSS-Feeds, Mini-File-Sharing, 100% kostenfrei Bedeutend mehr Features als bei der Konkurrenz (in der neuen Version 6), Forum basiert zu 100% auf AJAX, ständige Updates, “RAY-Widgets” – Video-Chat Gute Mashup-Funktionen, Wikis integriert, Mini-Communities mit Subdomains
Negativ Offen geführter Krieg zwischen PHpizabi.net und PHPizabi.com, seit Monaten keine Updates, Software gilt nicht als besonders sicher Kaum Erweiterungen und so gut wie kein Multimedia (Videos, MP3s…) Modifikationen z.T. sehr teuer, kaum freie Themes; beim kostenloses Video-Modul ist Fremdwerbung für Boonex und 4ppl in den Flash-Player integriert Keine Plugins vorhanden, Web 1.0-Themes, bisher keine deutsche Übersetzung
Bewertung

Fazit

PHPizabi steht sich selbst im Weg. Trotz großer Community und viel Engagement bleibt der Kern der Software anfällig. Dass die beiden Gründer im Streit getrennte Wege eingeschlagen haben ist der Sache natürlich nicht dienlich. Fazit: Das schöne Design ignorieren und die Finger von PHPizabi lassen.

ELGG hat von den vorgestellten Skripten die meisten Web 2.0-Features und deshalb auch sehr viel Potenzial für die Zukunft. Leider mangelt es bisher an den “großen” Mods, die ELGG auf die nächste Stufe heben könnten. Fazit: Abwarten und in einem halben Jahr wieder anschauen.

Dolphin von Boonex bietet fast ein MySpace “out of the box”. Wären die Mods nicht so teuer, die Themes nicht so hässlich und gäbe es ein kosten- und werbefreies Video-Modul, dann wäre es bereits jetzt das perfekte Skript. Fazit: Von den hier vorgestellten Skripten ist Dolphin das umfangreichste und vielleicht auch das beste.

AROUNDME kann bisher nur mit seinen Mashup-Funktionen und seinem integrierten Wiki punkten; andere Funktionen sind so gut wie nicht vorhanden. Es gibt keine Plugins. Der Subdomain-Ansatz hingegen ist interessant; User können eigene Mini-Communities aufbauen.

20 Gedanken zu „Social Networks mit Open Source erstellen – PHPizabi, ELGG, Dolphin, AROUNDME“

  1. Ach, ich bin auf einen Halunken gestoßen, der sein ultralausiges CMS für einen dreistelligen Betrag verkloppen wollte. Da habe ich 1. mich halbtot gelacht und 2. Open-Source-Alternativen gesucht, einfach um zu sehen, ob das möglich wäre und wenn ja, wie.
    (So fing das ja auch mit Streetlog an, ich wollte die Software ausprobieren.)

    Konkret ist aber nichts.

  2. Was hatte ich damals gesagt? 200 Blogs? ;-)
    Wenn ich die Spamblogs dazurechne bin “ich” bei 267 Blogs. Ohne den Müll und ohne die verwaisten Ein-Eintrag-Blogs sind es vielleicht 40, 50.

    Also noch viel Luft nach oben. Ich müsste einfach mehr machen. Mehr drum kümmern, mehr Features und ein bisschen die Werbetrommel rühren.

  3. A-Blogger-Connections? ?=)

    Ich glaube, wir sollten uns wirklich mal zum Pläneschmieden zusammensetzen, so RL-mäßig.

  4. Vielen Dank für die gute Übersicht.
    Ich bin gerade an der Suche nach einer geeigneten Community und dieser Bericht hat mir bei der Entscheidung zu Dolphin doch geholfen!

  5. Pingback: Social Networking nun auch in Deutschland Mainstream at viralmythen

  6. Tolle Recherche, aber warum hast Du nicht osTube mit reingenommen? 1. mal ist es eine deutsche Schmiede und hängt die hier genannten doch teilweise ganz ganz locker ab. zu finden auf http://www.ostube.de

    vielleicht kannst dus ja mit in deinen “test” aufnehmen

    der jab vom jabber.net

  7. Pingback: blogRaum.net » Open Source Social Networks tools

  8. Ich hab auch schon PHPizabi und Dolphin ausprobiert. Mit beiden Systemen kann man keine erfolgreiche Community gründen.
    Es sei denn man schreibt sie komplett um. Dann kann aber gleich selbstprogrammiert. Spart Zeit. Die Anderen 2 kannt ich noch nicht. Sind aber auch weniger Brauchbar.

    mfg Robert

  9. Ihr habt ebenfalls den Community-Builder der in puncto Funktionalität wohl so ziemlich alles mitbringt, was eine Community braucht. Das Design bedarf jedoch teilweise einer gründlichen Überarbeitung…

    Grüße H.

  10. Wirklich netter Vergleich!

    Ich verwende schon länger Dolphin und muss sagen es ist echt Top, die “Probleme” wurden im Vergleich schon erwähnt, das mit der Lizenz ist echt zu teuer!

    Wir haben ein eigenes Dolphin Forum für Webmaster auf die Beine gestellt. Möchte keinen Link setzen, einfach “dolph-in forum” auf google eingeben wenn Interesse besteht.

    Gruss

  11. Dolphin mag gut sein, ist aber völlig überladen und schlecht dokumentiert. Aus Adminsicht teils mangelhafte Administrationsmöglichkeiten, die nicht das tun, was sie sollen (Alterseinstellungen wirken z.B. einfach nicht), aus Usersicht wird man sofort erschlagen von den ganzen Funktionen und spontan unverständlichen Anforderungen und zwingenden Eingaben alleine schon bei der Registrierung. Dazu kommt dann noch für den Admin ein zunächst mal unverständliches Template- und Sprachsystem. Alles im allem: Nein danke, Dolphin.

    Ist nach drei leider vergeudeteten Stunden, die bei mir als Selbständigem schon ins Gewicht fallen, eben wieder vom Server geflogen. Werde mir jetzt mal das ELGG ansehen.

  12. Pingback: Community mit Joomla oder hnlichen CMS - Content Management Systeme (CMS), Typo3 @ tutorials.de: Forum, Tutorial, Anleitung, Schulung & Hilfe

  13. Was ist denn mit Drupal? http://drupal.org/

    Mittlerweile hat sich Drupal auf den Bereich Community spezialisiert und besitzt eine große Entwicklergemeinde.

    Ich habe schon einige Projekte mit Dolphin umgesetzt und es bereitet mir immer wieder Kopf- und Bauchschmerzen!

    Neben der schlechten Dokumentation, dem bescheidenen Kauf von Mods ist das Teil einfach überladen und für größere Communites nicht geeignet!

  14. Durch Zufall bin ich gerade über diesen, zugegeben schon etwas älteren, Beitrag gestolpert. Mit den Skripts tun sich ja tolle Möglichkeiten auf.Dennoch würde mich interessieren ob es mittlerweile nicht noch andere Möglichkeiten diesbezüglich gibt. Wäre toll wenn sich hier nochmal jemand zu Wort melden würde, ob es vielleicht bereits Erfahrungswerte mit anderen, vergleichbaren Skripts gibt. Oder womit bisher die besten Erfahrungen gemacht wurden, beziehungsweise was vielleicht überhaupt nicht zu empfehlen ist.

Schreibe einen Kommentar