Wer einfach nur ein Fotoblog haben möchte, ohne sich selbst um Software, Domain und Einrichtung kümmern zu müssen, hat die Qual der Wahl. Zu welchem Fotoblog-Anbieter soll man gehen? Was kann der eine, was der andere nicht kann? Wie viele Fotos kann ich hochladen? Was kostet der Pro-Account? Gibt es RSS-Feeds für meine neuesten Fotos?

Antworten auf diese Fragen gibt die folgende Auflistung von Fotoblog-Anbietern, die zwar keinesfalls komplett, aber dennoch einen guten Einstieg in das Thema bietet.

Name Blog-URL Limitierung Account Sprache Feed
Aminus3 name.aminus3.com 1 Foto pro Tag kostenlos Englisch ja
Expressions name.phototage.com
name.blogtog.com
+5 weitere
100 MB / Monat 30 Tage kostenlos, dann 3$ / Monat Deutsch, Englisch +2 weitere nein
Photoblog.com photoblog.com/name 1 Foto pro Tag kostenlos Deutsch, Englisch +27 weitere ja
pixyBlog name.pixyblog.com 500 MB (Basic)
1 GB (Pro)
kein Limit (Premium
5$ / Monat (Basic)
10$ / Monat (Pro)
20$ / Monat (Premium)
Englisch ja
Shutterchance name.shutterchance.com 30 Fotos (kostenlos)
kein Limit (Premium)
kostenlos
3,99$ (Premium)
Englisch ja
picdiary picdiary.de/diary/name 50 Fotos / Monat kostenlos Deutsch nein
Blipfoto blipfoto.com/name 1 Foto pro Tag kostenlos Englisch ja
Phlog phlog.net/user/name 10 MB / Monat
50 MB Traffic / Monat
Verkleinerung auf 640x480px
kostenlos Englisch ja
eztools eztools.com/name 5 Fotos pro Tag kostenlos Englisch, Spanisch ja

Stand: 10.03.2008 — Irrtümer vorbehalten

Worauf sollte man achten?

Blog-URL: Lieber eine Subdomain (name.anbieter.de) oder auf Ordnern basierend (anbieter.de/name)?

Limitierung: Nicht bei jedem Anbieter können unbegrenzt Fotos hochgeladen werden. Die meisten haben ein Speicherplatz- oder Traffic-Limit, bei manchen ist die Anzahl der Fotos pro Tag begrenzt.

Account: Kostenlose Accounts sind mit Limitierungen verbunden, falls der Fotoblog-Hoster auch einen Pro-Account anbietet. Die Bezahlung des Fotoblogs erfolgt in den meisten Fällen über PayPal, so dass weitere gebühren fällig werden.

Sprache: Nur bei drei der vorgestellten Anbietern kann auch auf Deutsch gefotobloggt werden.

Feeds: Mit RSS-Feeds können andere dein Fotoblog abonnieren und so immer auf dem Laufenden bleiben, wenn neue Fotos hochgeladen werden. Fast alle Anbieter unterstützen RSS-Feeds.

Ähnliche Artikel

5 Kommentare zu “Fotoblog-Anbieter im Vergleich”

  • pizzafrau

    Soweit ich weiss, gilt die Begrenzung „1 Foto pro Tag“ auch bei Aminus3. Man kann allerdings Fotos schon für zukünftige Tage hochladen.

  • Simon

    Danke für den Hinweis, pizzafrau
    (So läuft man sich wieder ber den Weg.)

  • bolle*

    Ein frohes neues! Ein sehr schöner Bericht; nur!
    Bei photoblog.com kann man 5 Fotos im free-account hochladen,
    nicht nur eins ;-) Im Pro-account sind es dann gleich 30 Bilder!
    lg bolle*

  • Simon

    Ja, seit dem 10. März 2008 hat sich fotoblogtechnisch sicher einiges geändert — danke für den Hinweis, bolle.

  • Anonymous

    […] Fotoblog-Anbieter im Vergleich — 1000ff […]


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich