Entspannter Bloggen mit BlogDesk

Mit der kostenlosen Software BlogDesk lassen sich Beiträge für Weblogs enorm einfach offline im Stil einer Textverarbeitung verfassen. Weil BlogDesk auch den Bloganbieter twoday.net unterstützt, ist es bei mir vor Microsofts Windows Live Writer erste Wahl.

Dies ist mein erster auf die Art verfasster Beitrag. Bin gespannt, ob’s hinhaut. Die Möglichkeit, eine Standardbreite für’s Weblog anzugeben und Bilder automatisch daran anpassen zu lassen ist jedenfalls schon mal genial.

Features: kostenlos, läuft nur unter Windows (alle Versionen), ist in der aktuellen Version etwas mehr als 4 MB schwer, unterstützt WordPress, MovableType, Drupal, Serendipity, ExpressionEngine, sowie die Bloghoster blogg.de und twoday.net, WYSIWYG-Umgebung, Image-Wizard mit automatischer Thumbnail-Erstellung, integrierte Rechtschreibprüfung, Editieren von Beiträgen, die bereits online sind, kinderleichter Blog-Einrichtungsassistent und noch viele weitere … [via]

Update: Es klappt! Spitzenteil, das Programm. Ich denke, ich bleibe dabei. Note to myself: Bei Bildern mit Links nicht vergessen, die Breite des Randes auf 0 zu setzen.

2. Update:Für twoday.net-Blogs muss man eventuell eine kleine EInstellung ändern, damit Umlaute richtig geschrieben werden. Siehe Eintrag “BlogDesk” im twoday.net-Wiki.

Schlagwörter:

6 Gedanken zu „Entspannter Bloggen mit BlogDesk“

  1. Ich benutze BlogDesk auch schon seit einer Weile. Größter Pluspunkt gegenüber dem “Browser-Bloggen” ist die Speicherfunktion.
    So ein Tab ist allzu schnell geschlossen und die Mausgesten bei Opera haben mir auch schon einige Male einen Text ins Nirwana geschickt.

  2. .markus, ab und zu mal auf “Zwischenspeichern” klicken. ;-)

    maloXP, wenn BlogDesk jetzt noch Technorati-Tags unterstützen würde… Die fehlen hier nämlich noch und verschieben so die Infobox oben rechts ein wenig. :-)

  3. Mitten im Textkrieg, im Kampf mit den Wörtern, im Eifer des Gefechts – vergesse ich das manchmal. Das sind dann genau die Artikel, bei denen es weh tut ;-)

    BlogDesk hat einen Tag-Generator. Aber er unterstützt eben nicht UTW (oder andere Tag-Plugins), soweit ich erkennen konnte)

  4. Na, du hast dann ja noch dein Skizzenbuch-Backup. :-)

    Für 1000ff hab ich das Plugin mit dem seriösesten Namen genommen – “Bunny’s Technorati Tags”.
    (Abgehakt, weiter geht’s.)

  5. Pingback: Offline bloggen mit BlogDesk | OldDragons Blog

Schreibe einen Kommentar