Firefox 2.0Firefox 2.0 ist fertig! Einen Tag früher als geplant geht die finale Version des schmucken Browsers online, natürlich komplett eingedeutscht, für Windows, Mac OS X und Linux und noch natürlicher absolut kostenfrei. Alle Einstellungen, Themes, Bookmarks, Feeds etc. werden bei der Aktualisierung von 1.5 auf 2.0 automatisch übernommen, nur einige Addons machen (zumindest bei mir) Probleme und laufen nicht optimal, was eine schönere Umschreibung für „gar nicht“ ist.
Einen (vorläufigen) Überblick über Verbesserungen und neue Features haben wir für euch zusammengestellt.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Noch schneller! Wer dachte, Version 1.5 sei schnell, wird mit der aktualiserten Version eines besseren belehrt. Webseiten werden ca. 20% schneller geladen, so zumindest mein erster subjektiver Eindruck.
  • Bessere Feed-Unterstützung. Das von vielen Weblogs bekannte orangene Feed-Symbol taucht nun rechts in der Adressleiste auf. Bei einem Klick öffnet sich automatisch eine Feed-Vorschau(!) und die Möglichkeit, das Abonnement direkt in einen externen Feed-Reader wie z.B. Bloglines oder My Yahoo! zu übertragen. Man kann die Feeds aber auch weiterhin in der Lesezeichen-Symbolleiste von Firefox organiseren.
  • „Kürlich geschlossene Tabs“ – darauf habe ich gewartet. Wie oft ist es mir passiert, dass ich ohne nachzudenken einen Tab geschlossen habe, ohne mir die Adresse zu merken bzw. ein Lesezeichen zu setzen. Unter „Chronik“ findet man diese geschlossenen Reiter wieder.
  • Mehr Suchmaschinenunterstützung. Die Verwaltung der integrierten (und auch weiterhin beliebig konfigurierbaren) Suchmaschinen wurde komfortabler gestaltet. Google und Yahoo! bieten bei der Eingabe von Suchbegriffen nun auch Vorschläge an.
  • Neue Sicherheits-Features. Neben den bekannten, umfangreichen Sicherheitsoptionen bietet Firefox 2.0 einen „automatischen“ Schutz vor Phishing-Seiten an. Bekannte Fake-Webseiten werden mit einer Datenbank abgeglichen; der Browser gibt eine Sicherheitswarnung heraus, bevor Kontodaten an die „Online-Super-Bankk“ verschickt werden.
  • Rechtschreibkorrekur. Der Plan: In Textboxen eingetippte Texte werden automatisch auf richtige Rechtschreibung überprüft. Das Problem: Bei der Standard-Installation wird kein deutsches Wörterbuch mitgeliefert. Dieses muss manuell nachinstalliert werden.

Rediscover the web!

7 Kommentare zu “Firefox 2.0”

  • maloXP

    Subjektiv finde ich den 2erFox auch flotter, das könnte aber auch daran liegen, dass AllPeers noch nicht kompatibel ist. :) Ansonsten hatte ich keine Probleme mit den Erweiterungen.
    Schön ist, dass endlich jeder Tab eine eigene „Schließen“-Schaltfläche hat und in abonnierte Feeds (nutze den Browser direkt als Feedreader) endlich Umlaute ohne Probleme dargestellt werden.
    Unsinn ist, dass „Erweiterungen“ in „Add-Ons“ umbenannt wurde.
    Insgesamt: Gute neue Version. Ich glaube aber nicht, dass mit den – übewrwiegend – Detailverbesserungen viele Leute vom Opera-Ufer rübergezogen werden.

  • Simon

    Bei mir kam bei der Aktualiserung eine Liste mit installierten Erweiterungen, die allesamt den Zusatz „nicht kompatibel“ hatten, z.B die „Tabbed Browsing Preferences“ – oder wie das Ding auch immer heißt – funktioniert (noch) nicht mit 2.0.
    Das Luxusproblem mit den Schaltflachen hab ich gelöst, indem ich den Doppelklick (= Schließen) auf die mittlere Maustaste gelegt habe. :-)

  • maloXP

    Hey, mir fällt auf, dass Mr. 2.0 anscheinend Grafiken, die per height und width größenverändert wurden, nicht mehr verpixelt anzeigt. Super!
    Ferner gab’s Probleme mit der Vor-Veröffentlichung des Browsers auf dem Mozilla-FTP. Now: Katzenjammer.

  • maloXP

    Noch etwas: Der Phishing-Filter mit Abgleich einer Onlineliste von Google ist mit Vorsicht zu genießen.

    Wenn Sie sich dazu entschließen, mit Google alle Websites zu überprüfen, die Sie besuchen, erhält Google die URLs aller Seiten, die Sie besuchen zur Überprüfung.

    Lieber die lokale Blacklist verwenden.

  • .markus

    Hm…still using Opera. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier ;-)

  • Batz

    Ich mag die neue Version. Endlich werden Tabsessions automatisch gespeichert und ich kann wie bei Opera da weitermachen wo ich am Vortag aufgehört habe. Die rechtsschreibprüfung ist auch sehr praktisch.

    Nur das man die Tabs jetzt nicht mehr seitlich zumacht sondern in jedem einzelnen Tab ist eine dumme Idee und führt schonmal dazu, daß man vershentlich was schließt was man nur anklicken wollte.

    Dennoch insgesamt ist die 2.0 eine Verbesserung. Und mit dem Nightly Tester Tool bringt man auch alle älteren Plugins wie mein geliebtes NeedleSearch zum laufen, die noch nicht für die 2.0 ausgelegt sind.

  • jeannine

    Gib es was besseres als FireFox?Ich glaub nicht!


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich