Nachdem Blizzard gewohnt größenwahnsinnig Diablo III angekündigt hat, kann man es niemandem verdenken, wenn er sich die alten Klassiker noch einmal zu Gemüte führen möchte. Aber da der Vorgänger schon runde 8 Jahre alt ist, sind die CDs oft einfach nicht mehr zu gebrauchen, also was tun, fragt der in Sachen P2P unbeleckte Hack’n’Slay-Freund. Kein Problem:

Etwas im Diablo III-Rausch untergegangen ist die Eröffnung des Blizzard-Stores, in dem man sich zwar mit allerhand unnützem Merchandising-Tand eindecken kann, und natürlich auch mit allen Spielen zu hohen Preisen versorgt wird (sowohl als Download als auch auf CD), aber die eigentlich nützlichste Option findet sich ziemlich versteckt in den eigenen Account-Optionen. (Das Erstellen eines Accounts kann zuweilen knifflig sein: Die Bestätigungsmail meiner gmx.de-Adresse kam nie an, eine Änderung auf meine alternative gmx.net-Adresse hat sofort funktioniert.)

Dort kann man, wenn man noch die CD-Keys seiner alten Blizzard-Spiele hat (unterstützt werden zur Zeit: StarCraft, StarCraft Battlechest, StarCraft GOLD Warcraft III, Warcraft III: The Frozen Throne, Warcraft Battlechest Diablo II, Diablo II: Lord of Destruction, Diablo II Battlechest), diese eingeben, danach erhält man einen Blizzard-Downloader (den WoW-Spielern bekannt) und in folge die Installationsdateien, ohne irgendeinen DRM-Crap oder sonstige Einschränkungen. Sehr schön: Wer nur einen Starcraft-Key hat, bekommt das Addon Broodwar umsonst obendrauf. Doppelplusbonus: Außerdem kann man die Sprache auswählen, in der man das Spiel haben möchte.

Vorsicht, Stolperstein: Bei der Installation von Diablo II (ich habe nur dies getestet), verlangt Blizzard nochmals den CD-Key, jetzt aber einen 26-stelligen. Da zumindest die ersten Auflagen von Diablo II nur einen 16-stelligen Key haben (spätere Versionen in Premium Packs etc. 20), ist man scheinbar aufgeschmissen. Leider wird man nicht drauf hingewiesen, aber die Lösung ist denkbar einfach: Man kann sich im Account den Key des Spiels anzeigen lassen (aus nachvollziehbaren Gründen kein Screenshot an dieser Stelle ^^), und oh Wunder, er ist nun 26-stellig.

Es ist ein wenig schade, dass diese tolle Option so versteckt ist, und dass sie in Sachen Nutzerfreundlichkeit noch einige Macken aufweist, aber insgesamt ist dieses Angebot eine runde Sache.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare zu “Zurechtfinden im Blizzard Store”

  • Frank

    Sehr coole Sache. Ich spiel ja auch schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mal wieder Diablo 2 hervorzukramen. Das würde alles etwas vereinfachen, denn ob meine CDs noch lesbar sind, weiß ich nicht. :)

  • .markus

    @Frank: Hach ja. Diablo 2 war auch ein Spiel meiner „Jugend“. Neben Siedler 3, Age of Empires 2, Quake 3 und Unreal Tournament und auf der PS Final Fantasy 8+9. Irgendwann habe ich dann die Lust am Zocken verloren. Einfach so. Komische Sache. Und jetzt spiele ich bloß noch ab und zu ein paar Nostalgierunden…

  • Frank

    Na, wollen wir dann nicht eine Diablo 2-Nostalgia-ftw-Gilde gründen?

  • .markus

    Wenn das Wetter wieder schlechter wird gerne ;)


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich