One-Click-Hoster wie Rapidshare und Megaupload laufen schon seit einiger Zeit traditionellen Filesharing-Angeboten wie eMule und Bittorrent den Rang ab. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Einfachheit der Bedienung, es müssen keine Programme installiert werden, auf der herunterladenden Seite kann man in höherer Geschwindigkeit downloaden und — bei illegalen Dateien — eine geringere Gefahr der Strafverfolgung durch Behörden und Monitoring-Firmen wie Logistep. Einziges Ärgernis war stets, dass der Upload auf den Server des Hosters im Prinzip verschwendete Zeit war. Bis jetzt.

Eatlime.com Screenshot

Der neue Service Eatlime erlaubt es nämlich, den Link zum Download der Datei sofort weiterzuschicken. Der / die Herunterladende(n) können den Download bereits starten, während die Datei noch hochgeladen wird. Auch sonst macht Eatlime einen guten Eindruck: Das Design ist intuitiv und weit weniger marktschreierisch als bei den Konkurrenten. Das Dateigrößenlimit beträgt 100 MB, bei registrierten Benutzern sogar 1 GB. Nicht schlecht, das. [via]

Momentan wird Eatlime von den großen US-Technologieblogs schwer verlinkt und funktioniert deswegen, mutmaßlich wegen Überlastung, nicht zu 100% zuverlässig. Wir halten euch auf dem Laufenden, ob sich da etwas tut.

Ähnliche Artikel

7 Kommentare zu “Eatlime: One-Click-Hoster erlaubt Download schon während des Uploads”

  • nummer9

    Hm. Das hört sich ja mal sehr gut an. Da ich Rapidshare ein wenig kritisch gegenüberstehe, naja… Also diese Seite sieht auf jeden Fall gut aus.
    Ich werde sie mal ausprobieren.

  • One Click Hoster

    Das mit dem Download schon wärend des Uploads, ist keine schlechte Idee, dennoch bin ich bei den neuen One Click Hostern immer ein bisschen skeptisch. Wenig Werbung heist hier oftmals auch wenig überlebenschance. Weiß jemand wie die Up- bzw. Downloadgeschwindigkeiten sind?

  • One Click Hoster

    ist schon ne frechheit die url aus dem kommentar zu entfernen entweder kommentar löschen oder lassen bei Änderungen am kommentar ist der schreiber zu informieren, denn es ist sein geistiges eigentum!

  • .markus

    ist schon ne frechheit spam in den kommentaren zu hinterlassen, ein keyword als benutzernamen zu gebrauchen und sich dann darüber beschweren, dass der kommentar geändert und nicht gelöscht wurde. ich wollte dich noch informieren, dass ich übrigens deine url wieder gelöscht habe.

    Mal ehrlich, ist Dir der Backlink oder der Kommentar wichtig?

  • Frank

    Danke @ .markus.

    @ “One Click Hoster”: Da mag dein Kommentar noch so sinnvoll sein, wer Keywordspamming oder ähnlich schmierige SEO-Techniken anwendet, wird im Zweifel zurechtgestutzt. Ich wüsste nicht, dass Linkbuilding eine Meinung darstellt, deren Freiheit wir hier einschränken. Und selbst wenn es so wäre, gilt in Blogs Hausrecht vor Meinungsfreiheit. It’s that easy. Aber Du darfst deswegen gerne vors BVerfGericht ziehen.

  • franz

    Also ich kann One Klick verstehen wenn man schon kommentare auf irgendwelchen seiten schreibt kann mal ja wohl erwarten dass diese unverändert bleiben. Es wäre genausoeinfach gewesen den kommentar zu löschen oder eine mail zu schreiben, fällt bei mir unter normales miteinander… warum ist es denn so schlimm wenn er hier auf seine seite verlinkt machen och andere hier auch?

  • Simon

    Wir haben den Kommentar nicht verändert — wir haben die URL herausgenommen! Dass du da keinen Unterschied siehst, es passt zu deinen Beweggründen. Warum mischt du dich überhaupt in die Kommentarpolitik einer fremden Seite ein? Geht dich das irgendetwas an? Wir verlinken hier, was wir verlinken wollen. So einfach ist das.


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2014 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich