desktop pc

Der schleichende Tod des Desktop-PCs

Seit 2008 werden in Deutschland mehr Notebooks als PCs verkauft. Neue Smartphones verfügen heute über Dual-Core-Prozessoren im Gigahertz-Bereich. Die Leute kaufen Tablets als gäbe es kein Morgen. Wird es in zehn Jahren noch Desktop-PCs geben?

Die meisten Desktops bieten heute mehr Leistung, als die Nutzer je brauchen werden. Ich meine das nicht im Sinne von “640K ought to be enough for anybody”, aber Quad-Core-Prozessoren, acht Gigabyte RAM, Festplatten mit einer Fantastilliarde Petabyte Kapazität… und dann wird doch nur der Internet Explorer gestartet, um bei chefkoch.de nach Rezepten zu suchen. Overkill nennt man sowas. Hinzu kommt der Stromverbrauch, der bei aktuellen Desktop-PCs und “Gaming-Rechnern” ekelhaft hoch ist. Weiterlesen »Der schleichende Tod des Desktop-PCs