Die Jahre 1997 bis 1999 waren gute Jahre für Jump’n’Run-Freunde: Das Nintendo 64 erschien endlich auch in Deutschland und wurde dank seines (aufgrund einer Plastik-auf-Plastik-Mechanik langfristig eher unbrauchbaren) Analogsticks und dem generellen Controllerdesign die maßgebliche Konsole für 3D-Hüpfspiele.

Es kam zu einer wahren Flut an Spielen dieses Genres, die mit einer großen Spannweite, was Qualität anging, zu Mario 64 aufschließen wollten. Experimentellere Projekte hatten zwar oft einen kleinen Kreis an Liebhabern, gingen in der Masse der Glovers und Buck Bumbles aber oft unter.

Eine dieser Perlen war das Jump’n’Run’n’Switch’Shoot’n’drive’n’everything Space Station: Silicon Valley. Als nach einem Raumschiffabsturz übriggebliebener Mikrochip eines Roboters musste man in die Körper verschiedenster Tiere mit unterschiedlichen Eigenschaften schlüpfen, um Rätsel zu lösen und im Spiel vorwärts zu kommen. Das Prinzip des Vehikelwechsels sollte das Entwicklerstudio DMA auch weiter fortführen, Jahre später unter ihrem neuen Namen Rockstar Games mit der Spieleserie Grand Theft Auto.

Kurioserweise gab es bereits lange Zeit vor dem Erscheinen des Spiels ein Musikvideo der deutschen Experimentalelectromusiker Mouse on Mars, in dem Szenen aus dem Spiel gezeigt wurde, die es letztendlich überhaupt nicht im Spiel zu sehen gab.

Das Video lief einige Zeit häufig nachts auf Viva 2 und erfreute sich bei mir großer Beliebtheit. Es machte mich sehr neugierig auf das Spiel, da es doch sehr ungewöhnlich aussah. Letztendlich habe ich es trotz des großartigen Humors später nie weiter als Level 3 gespielt.
Jedoch habe ich mich seinerzeit immer gefragt, wie es zu diesem Video kam.

Und hier zeigt sich wieder einmal, dass die Kommentarsektion von youtube nicht immer schlecht sein muss. So ließ sich herausfinden, dass es sich um Szenen einer frühen Beta-Version des Spiels handelt, die deswegen das Video der Musiker schmücken, weil diese auch den Soundtrack zum Spiel beigesteuert haben.
Auch nicht uninteressant ist die Tatsache, dass das Spiel, obwohl nicht sonderlich erfolgreich, noch einmal aufgelegt wurde: Im Jahr 2000 erschien das Spiel für die Playstation unter dem Namen Evos Space Adventure.



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich