Wikitude

Wikitude sammelt geographische Information zu Wikipedia-Artikeln.

Unglaubliche 348.662 Points of Interest (POI) / Orte von Interesse (OVI) lassen sich über das Mashup finden, z.B. der genaue Fundort von Ötzi, diverse Freizeitparks in Europa, oder auch kirgisische Städte unter 1.000.000 Einwohner.

Die OVI werden zusammen mit dem ersten Abschnitt des Wikipedia-Artikels in einer Google Map angezeigt. Zu jeder Kategorie kann auch eine .kmz-Datei für Google Earth heruntergeladen werden — Besitzer eines TomTom-Navigationsgeräts dürfen sich über .ov2-Dateien freuen.

[via MashupYourLife]

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu “Wikipedia + Google Maps = Wikitude”

  • Malte Landwehr

    Wenn das ganze noch mit einer vernünftigen Such- und Filterfunktion kombiniert wird könnte sich daraus wirklich eine nützliche Navigationsalternative zur klassischen Wikipediaweboberfläche entwickeln.

  • Deon Auricchio

    Ich habe mein Windows zuletzt vor ca. 5 Jahren neu aufgesetzt, hab also nicht wirklich was beizutragen, aber davon abgesehen, OMG, Bill war ja mal richtig charming!


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2015 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich