Nun also doch. Das WPMU-Social-Network-Projekt Buddypress wird nicht aufgegeben (wie Ende Januar angekündigt), sondern direkt von Automattic, den Machern von WordPress und Akismet, übernommen und weiterentwickelt. Die Beweggründe für diesen Schritt erläutert Matt Mullenweg, Gründer von Automattic, in seinem Blog:

It’s clear that the future is social. Connections are key. WordPress MU is a platform which has shown itself to be able to operate at Internet-scale and with BuddyPress we can make it friendlier. Someday, perhaps, the world will have a truly Free and Open Source alternative to the walled gardens and open-only-in-API platforms that currently dominate our social landscape.

Andy Peatling, der Entwickler von Buddypress, wird auch weiterhin an dem Projekt arbeiten. Er hatte gestern seinen ersten Arbeitstag bei Automattic.

Buddypress war ursprünglich als Plugin geplant, das die Multi-User-Version von WordPress (WPMU) um einige nützliche Features erweitern sollte, z.B. Instant Messaging, User-Galerien, erweiterte Profile mit Foto-Uploader usw, wurde dann aber aus Zeitgründen eingestellt. Ob es auch eine Version für das “normale” WordPress geben wird ist nicht bekannt, aber eher unwahrscheinlich.

Schade. Im Oktober hatte ich noch voller Zuversicht über Andy Peatlings Projekt BuddyPress geschrieben, das der Multi-User-Version von WordPress einige interessante Features hinzufügen wollte; Instant Messaging und erweiterte Profile z.B.. Und nun das:

I’m having trouble finding any time to work on BuddyPress so I’ve decided to hand over what I have to the community for help.

Besser als alles im Sande verlaufen zu lassen ist das allemal. Sicherheitshalber weist er darauf hin, dass die von ihm nun freigegebenen Plugins (Messaging, Friends, Extended Profile + Core-Plugin) keinesfalls fertig sind und nicht ohne Testen auf produktive WPMU-Seiten hochgeladen werden sollen.

Andy Peatling von Blaze New Media hat eine hervorragende Idee. Er möchte die Bloghosting-Möglichkeiten von WordPress Multi-User um Social-Network-Funktionen erweitern, und hat dazu das Projekt BuddyPress ins Leben gerufen.

BuddyPress Picture UploadZu den geplanten Features von BuddyPress gehören Bildergalerien, HTML-Instant-Messaging, erweiterte Profile mit allem Schnickschnack (z.B. Freunde einladen oder Gruppen erstellen) und die Integration der Foren-Software bbpress. Das Herzstück werden aber User-Blogs bleiben, weswegen auch WPMU als Plattform ausgewählt wurde.

Der aktuelle Status des Projekts kann auf dieser Seite eingesehen werden, momentan liegt er bei geschätzten 25%. Andy hat noch viel vor. :-)

BuddyPress MessagingNichtsdestotrotz gibt es mit ChickSpeak.com bereits jetzt schon einen Einblick in das, was bald kostenlos und mit GPL-Lizenz ausgestattet frei verfügbar sein wird. Interessierte können sich auf der Startseite von BuddyPress in einen Newsletter eintragen.

WPMU - WordPress Multi-UserWordPress Multi-User (oder kurz: WPMU bzw. MU) müsste eigentlich WordPress Multi-Blog heißen, denn genau das macht die Software: beliebig viele Blogs lassen sich mit einer einzigen WordPress-Installation erstellen und verwalten. (Die aktuelle Version heißt WPMU 1.1.1 und kann bei http://mu.wordpress.org/download/ heruntergeladen werden.)

In diesem Artikel werden Fragen zum richtigen Umgang mit Themes für WPMU beantwortet: Was sind die Besonderheiten von WPMU? Wo muss was wie angepasst werden? Welche Plugins helfen dabei? Continue reading “Themes für WPMU – ein kleines Tutorial” »



© 2006-2014 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich