Vor gut zwei Monaten wurde im offiziellen Netvibes-Blog angekündigt, dass es für die überaus erfolgreiche personalisierte Startseite Netvibes.com bald ein Update geben werde. Codename: Ginger.

Heute bekam ich per E-Mail eine Einladung, Ginger vor dem offiziellen Start zu testen:

Member of the galactic conspiration of widgets, we are very happy to inform you that you have been selected to be part of the „Ginger“ private beta. This new version of Netvibes brings you some really cool new features, and you can them test right now:

* Create your own universe
* Connect with your friends
* Star and share interesting items
* Access a catalog of more than 100.000 widgets to customize your page and universe

Der größte Unterschied zum bisherigen Netvibes liegt darin, dass es nun neben der privaten auch eine öffentliche Netvibes-Seite gibt, auf die jeder Zugriff hat. Aus dem ehemaligen RSS-Reader und der Widget-Sammlung wird also ein soziales Netzwerk, mit „Aktivitäts-Stream“, Freunden und allerlei Schnickschnack. Continue reading “„Ginger“-Update — Netvibes wird zum sozialen Netzwerk” »

Leiter von kleinen Projektgruppen und Administratoren eines Blogs mit mehreren Nutzern kennen das Problem sicherlich: Eine reibungslose und zeitgemäße Kommunikation zwischen allen Beteiligten ist nicht immer einfach. Der eine liest E-Mails nicht, ein Forum ist zu umständlich zu administrieren, nicht jeder schaut in jeden Thread, Chat- und Instant Messaging-Sessions sind zu unstrukturiert und werden auch nicht dauerhaft gespeichert.

Für genau dieses Problem haben sich die Jungs von Automattic, welche sich u.A. für den Bloghoster wordpress.com, das Anti-Spam-Plugin Akismet und die Widget-Unterstützung von WordPress verantwortlich zeichnen, etwas ganz besonderes einfallen lassen.

prologue_demo

Continue reading “Prologue-Theme — WordPress als Kommunikationsplattform nutzen” »

Auf solche Ideen muss man erst mal kommen: ControlC — ein soziales Netzwerk rund um die gute alte ® Zwischenablage, STRG + C im Web 2.0 sozusagen. Verrückt.

Worum geht’s? Um das Merken und Teilen von Texten, Links, Fotos, Videos, oder was auch immer man im Laufe des Tages in die Zwischenablage kopiert. Die ControlC-Software notiert sich alle Inhalte und speichert sie passwortgeschützt im eigenen Profil auf ControlC.com. Von dort können sie dann später wieder aufgerufen und sogar kommentiert werden:

How many times a day do you copy and paste something? How often do you later wish you had saved what you copied to your clipboard for later use, or find yourself going back to look for that same content? Control C is an automated solution that will monitor your clipboard and store the data for you so you can later share or retrieve for yourself contents copied to your clipboard that otherwise would have been lost forever.

Was soll das bringen? Gute Frage. Mal abgesehen davon, dass man auch nach Monaten noch nachvollziehen kann, was man so alles für kopierenswert hielt, bleibt mir der Nutzen dieser Seite schleierhaft. Immerhin sind die Eingaben standardmäßig als privat markiert, können also von anderen Benutzern nicht eingesehen werden.

Schade. Im Oktober hatte ich noch voller Zuversicht über Andy Peatlings Projekt BuddyPress geschrieben, das der Multi-User-Version von WordPress einige interessante Features hinzufügen wollte; Instant Messaging und erweiterte Profile z.B.. Und nun das:

I’m having trouble finding any time to work on BuddyPress so I’ve decided to hand over what I have to the community for help.

Besser als alles im Sande verlaufen zu lassen ist das allemal. Sicherheitshalber weist er darauf hin, dass die von ihm nun freigegebenen Plugins (Messaging, Friends, Extended Profile + Core-Plugin) keinesfalls fertig sind und nicht ohne Testen auf produktive WPMU-Seiten hochgeladen werden sollen.

Andy Peatling von Blaze New Media hat eine hervorragende Idee. Er möchte die Bloghosting-Möglichkeiten von WordPress Multi-User um Social-Network-Funktionen erweitern, und hat dazu das Projekt BuddyPress ins Leben gerufen.

BuddyPress Picture UploadZu den geplanten Features von BuddyPress gehören Bildergalerien, HTML-Instant-Messaging, erweiterte Profile mit allem Schnickschnack (z.B. Freunde einladen oder Gruppen erstellen) und die Integration der Foren-Software bbpress. Das Herzstück werden aber User-Blogs bleiben, weswegen auch WPMU als Plattform ausgewählt wurde.

Der aktuelle Status des Projekts kann auf dieser Seite eingesehen werden, momentan liegt er bei geschätzten 25%. Andy hat noch viel vor. :-)

BuddyPress MessagingNichtsdestotrotz gibt es mit ChickSpeak.com bereits jetzt schon einen Einblick in das, was bald kostenlos und mit GPL-Lizenz ausgestattet frei verfügbar sein wird. Interessierte können sich auf der Startseite von BuddyPress in einen Newsletter eintragen.



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich