Sie werden nicht ganz so oft genutzt wie Template Tags, sind aber mindestens ebenso nützlich: Conditional Tags. Mit ihnen ist es einfach, Inhalte der Sidebar auf bestimmten Seiten ein- oder auszublenden. Wer will, kann sich je nach Seitentyp (Index, Archiv, Autoren, Tags, Kategorien…) eine ganz eigene Sidebar zusammenbasteln.

Mit diesem Artikel möchte ich einen ersten, nicht ganz vollständigen Überblick über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Conditional Tags für die Sidebar von WordPress-Themes geben. Ein paar praxisnahe Beispiele:

Blogroll nur auf der Startseite

< ?php if ( is_home() ) { ?>
< ?php wp_list_bookmarks(); ?>
< ?php } ?>

Ziemlich einfach, oder?
Bei jedem Seitenaufruf lassen wir WordPress prüfen, ob es sich um die Startseite des Blogs handelt. Falls ja — if (is_home()) — werden alle Links aus der Blogroll geholt und in einer nach Namen sortierten Liste ausgegeben.

Tag-Wolke nur auf Tagseiten (z.B. /tag/wordpress/)

< ?php if ( is_tag() ) { ?>
< ?php wp_tag_cloud(); ?>
< ?php } ?>

Funktioniert genau wie das erste Beispiel, gibt aber stattdessen eine nach Namen sortierte Tag-Wolke aller im Blog benutzen Tags aus, und das nur auf Tagseiten: if (is_tag()).

Die Negation: Autorenliste auf allen Seiten außer der Startseite

< ?php if ( !is_home() ) { ?>
< ?php wp_list_authors(); ?>
< ?php } ?>

Wichtig ist das Ausrufezeichen vor is_home(), weil es eine Negation (Verneinung, Umkehrung) bewirkt. Übersetzt bedeuten diese Zeilen: Wenn die angezeigte Seite NICHT die Startseite ist, dann liste alle Autoren des Blogs auf, die mindestens einen Eintrag geschrieben haben.

Continue reading “WordPress Conditional Tags — je nach Seitentyp andere Sidebar-Inhalte darstellen” »



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich