Header: Reframe It

Wie oft kommt es vor, dass man sich über einen Text, ob Blogeintrag, wissenschaftliche Publikation oder Artikel aus einer Online-Zeitung, ärgert — weil er offensichtlich manipulativ ist, wichtige Informationen fehlen und / oder es schlicht nicht möglich ist, zu kommentieren? Klar, man kann seinen Ärger in einem Blogpost verarbeiten. Markante Stellen zitieren, kritisieren, veralbern, verbessern. Problem dabei: Die meisten anderen Leser werden trotzdem nur den Originaltext, nicht aber deinen Blogartikel lesen.

Hier setzt Reframe It, mit dem schönen Buzz-Slogan “Community-Created Context” (etwa: Von der Gemeinschaft erschaffener Zusammenhang) an. Dabei handelt es sich um ein AddOn für den Firefox, welches nicht weniger macht, als das Web um eine Metaebene zu erweitern. Ganz konkret: Mit Reframe It lässt sich jede Webseite kommentieren. Und zwar nicht auf die übliche, “zweidimensionale” Art mit einem aneinander gereihten Kommentar auf den anderen. Vielmehr lassen sich bestimmte Passagen in Texten markieren und kommentieren, die Art des Kommentars gewählt werden (“Allgemeiner Kommentar”, “Gegenargument”, “Unterstützendes Argument”, “Frage”, Vorschlag”) und mit Tags verschlagwortet werden. Reframe It bricht dabei den üblichen Lesefluß “von oben nach unten” auf, indem die Kommentare in einer zusätzlichen Browserspalte neben dem Text dargestellt wird. Die Leiste bewegt sich mit, wenn der Text heruntergescrollt wird. Auf die Kommentare kann direkt geantwortet werden.

Continue reading “Reframe It: Das gesamte Web kommentieren” »

Big Google Brother?Man muss eigentlich nicht mehr allzu viele Worte drüber verlieren — dass wir bereitwillig Google eine ziemliche Anzahl Daten über uns an die Hand geben ist bekannt. Schmerzhaft für die meisten von uns, dass der Verzicht auf den Suchmaschinen-Giganten trotz dieser Erkenntnis und trotz vorhandener Alternativen mit unterschiedlichen Konzepten, wie Ask Jeeves, metaspinner oder Wikia Search, schwerfällt. In diesem Artikel stellt 1000ff.de zwei Methoden vor, um dem Datenkraken mit den lauteren Absichten (“Do no evil”) zumindest auf den eigenen Rechnern etwas engere Grenzen zu setzen.

 

Tip 1: CustomizeGoogle ist eine Erweiterung für den Firefox. Mit dieser ist es möglich,

  • Werbung auf Google zu entfernen
  • verschiedene Domains, URLs oder Teile davon in den Suchresultaten zu blocken
  • per https verschlüsselt Suchanfragen zu übermitteln
  • verschiedene Google-Dienste separat zu konfigurieren
  • und weitere praktische Einstellungen zu treffen.

Relevant für uns ist in diesem Fall der Reiter “Privatsphäre” in den CustomizeGoogle-Einstellungen, erreichbar über das “Extras”-Menü des Browsers.

Continue reading “Google anonym — Mehr Datenschutz und Privatsphäre bei der Websuche” »

Mit der Firefox-Erweiterung FoxyTunes lassen sich diverse Musik- und Videoplayer direkt im Browser steuern. Neben Winamp werden auch der Windows Media Player, Real Player, Last.fm Player, Pandora, iTunes und Dutzende weitere unterstützt. Das ganze funktioniert unabhängig vom Betriebssystem, egal ob Windows, OS X oder Linux, und sieht etwa so aus:

FoxyTunes Firefox-Erweiterung

Das Interface ist komplett veränderbar; jeder einzelne Button lässt sich ein- oder ausblenden. Wem das Standarddesign nicht gefällt kann zwischen elf anderen Skins wählen.

Sehr cool ist auch der FoxyTunes Planet, eine Art Meta-Musik-Aggregator, mit dem sich leicht Videos, Fotos, Links, News, Album-Cover und mehr von anderen Webseiten finden lassen.

Update 22.07.2008: Achtung! Das hier vorgestellte Script funktioniert nicht mehr. Ich rate als Alternative zur Benutzung des Scripts “YouTube HTML Valid (with clipboard copy)”, welches den Job auch gut erledigt.


Kürzlich machte man mich darauf aufmerksam, dass mein WordPress-Blog im Internet Explorer nur eingeschränkt anzuschauen sei. Grund: Entweder man müsse beim Betreten der Seite den ActiveX-Tünnef abschalten…

ActiveX-Steuerelemente zulassen?

oder die Seite sei nicht betrachtbar.

Die Internetsite kann nicht geöffnet werden.

Nach einigem Suchen fand ich den Fehler: Der Einbettungscode von YouTube-Videos ist nicht XHTML-kompatibel und verursachte diese Meldungen, immer dann wenn ein ein solches Video auf der aktuellen Blogseite eingebettet war. Nebenbei: Warum das in anderen Blogs nicht eintritt verstehe ich nach wie vor nicht.

Nach einer kurzen Webrecherche fand ich einen Blogeintrag auf wildbits.de, der beschreibt wie XHTML-valider Einbettungscode aussehen muss.

Continue reading “Greasemonkey-Script: Valides XHTML für YouTube-Embeds” »

Web Developer ExtensionDie Web Developer Extension von Chris Pederick ist eine hilfreiche, arbeitssparende und kostenlose Toolbar für Webdesigner und solche, die es werden wollen. Die Funktionen dieser Firefox-Erweiterung sind extrem mannigfaltig; Highlights sind u.a. der CSS-Editor, der Veränderungen direkt im Browser anzeigt (woohoo!), diese aber leider lokal gespeichert werden müssen und vom User verlangen, die neue .css-Datei erneut hochzuladen (d’oh!).
Besonders hilfreich für CSS-Tweaker ist auch die Funktion “Display Element Information”, die, wie der Name bereits vermuten lässt, Informationen über die einzelnen Elemente einer Website anzeigt und sie für Newbies nachvollziehbarer macht.
Die Web Developer Extension kann aber noch viel mehr: Bilddateien ausblenden, Cookies + Java ausschalten, Formulare verändern und testen, KB-Größe der Website anzeigen, besondere Elemente hervorheben, Bildschirmauflösung anpassen, HTML validieren, generierten Quellcode anzeigen… und und und! Zum Download >>

Firefox 2.0Firefox 2.0 ist fertig! Einen Tag früher als geplant geht die finale Version des schmucken Browsers online, natürlich komplett eingedeutscht, für Windows, Mac OS X und Linux und noch natürlicher absolut kostenfrei. Alle Einstellungen, Themes, Bookmarks, Feeds etc. werden bei der Aktualisierung von 1.5 auf 2.0 automatisch übernommen, nur einige Addons machen (zumindest bei mir) Probleme und laufen nicht optimal, was eine schönere Umschreibung für “gar nicht” ist.
Einen (vorläufigen) Überblick über Verbesserungen und neue Features haben wir für euch zusammengestellt. Continue reading “Firefox 2.0” »

Ja, ich habe mir neulich ein bisschen die Finger verbrandt. Euphorie hin oder her – ich muss wohl mal zurückrudern:

AllPeers wird die Welt verändern.
AllPeers könnte die Welt verändern.

Meine Eindrücke nach mehreren Tagen intensiven Testens der ersten öffentlichen Betaversion von AllPeers sind folgende: Continue reading “AllPeers: Erste Eindrücke” »



© 2006-2014 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich