One-Click-Hoster wie Rapidshare und Megaupload laufen schon seit einiger Zeit traditionellen Filesharing-Angeboten wie eMule und Bittorrent den Rang ab. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Einfachheit der Bedienung, es müssen keine Programme installiert werden, auf der herunterladenden Seite kann man in höherer Geschwindigkeit downloaden und — bei illegalen Dateien — eine geringere Gefahr der Strafverfolgung durch Behörden und Monitoring-Firmen wie Logistep. Einziges Ärgernis war stets, dass der Upload auf den Server des Hosters im Prinzip verschwendete Zeit war. Bis jetzt.

Eatlime.com Screenshot

Der neue Service Eatlime erlaubt es nämlich, den Link zum Download der Datei sofort weiterzuschicken. Der / die Herunterladende(n) können den Download bereits starten, während die Datei noch hochgeladen wird. Auch sonst macht Eatlime einen guten Eindruck: Das Design ist intuitiv und weit weniger marktschreierisch als bei den Konkurrenten. Das Dateigrößenlimit beträgt 100 MB, bei registrierten Benutzern sogar 1 GB. Nicht schlecht, das. [via]

Momentan wird Eatlime von den großen US-Technologieblogs schwer verlinkt und funktioniert deswegen, mutmaßlich wegen Überlastung, nicht zu 100% zuverlässig. Wir halten euch auf dem Laufenden, ob sich da etwas tut.



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich