Crayon Physics Deluxe trailer 2 from Petri Purho on Vimeo.

Das preisgekrönte Physik-Puzzle-Nachdenk-Meditations-Buntstift-Indiegame Crayon Physics Deluxe von Petri Purho ist nach zweijähriger Entwicklungszeit endlich fertig und kann für 20$ über PayPal geordert werden.

Im Gegensatz zum kostenlosen Prototypen Crayon Physics könnnen nun beliebige geometrische Formen und Phantasieobjekte in die Level gezeichnet werden — vorher waren nur einfache Rechtecke und Striche möglich. Die Vollversion des Spiels bietet acht Abschnitte (Inseln) mit mehr als 70 Leveln. Der integrierte Leveleditor macht Spaß und ist einfach zu bedienen; leider können nur Besitzer der Vollversion die von anderen Nutzern generierten Level spielen.

Die Demo zu Crayon Physics Deluxe ist knapp 25 MB groß. Spielbar sind hier die ersten beiden (leichten) Inseln.

Ebenfalls bereits erschienen ist eine 4,99$-Version für’s iPhone und für den iPod Touch, bei der man — Touchscreen sei Dank — Objekte mit den Fingern statt mit der Maus zeichnet:


(Direktlink)

Crayon Physics Deluxe — PC-Vollversion + Demo
Crayon Physics Deluxe — iPhone + iPod Touch

Crayon Physics ist nicht nur für mich eines der besten Spiele des Jahres gewesen. (OK, eigentlich müsste man sagen: eines der besten Prototypen.)

Nun gibt es gute Nachrichten aus dem Kloonigames-Blog: Wer die PC-Version von Crayon Physics Deluxe im November via PayPal vorbestellt, bezahlt fünf Dollar weniger (14,95$ statt 19.95$) und bekommt zudem auch noch Zugang und Mitspracherecht zur Beta, die — wie das Spiel selbst — am “when it’s done”-Tag erscheint. Ob es Linux- und Mac-Versionen geben wird steht noch offen.

Am Spielprinzip wird sich bei Crayon Physics Deluxe nichts ändern: Striche und Rechtecke in die Landschaft malen, die Kugel zum Stern führen, das war’s. Die Vollversion wird über 70 Level beinhalten und über einen Level-Editor verfügen.

Crayon Physics Deluxe

Crayon Physics

Es mag an der einschläfernden Musik liegen, am meditativen Gameplay oder an der ruhigen Selbstinszenierung: Crayon Physics ist das entspannendste Spiel, das mir bisher untergekommen ist. Buntstiftgrafik FTW!

Ziel des leider nur sechs Level umfassenden Freeware-Games ist es, einen roten Ball zu einem gelben Stern zu führen — ohne den Ball selbst steuern zu können, nur mit Hilfe von selbst gemalten Vierecken, Linien etc. und der hervorragenden Physik-Engine. Was sich einfach anhört, ist spätestens nach dem dritten Level eine echte Herausforderung; zwar nicht unlösbar, aber doch, wie sagt man, challenging.

Eine Fortsetzung mit deutlich mehr Spielumfang, noch mehr Interaktionsmöglichkeiten und einem einfach zu bedienenden Leveleditor ist bereits in Arbeit. Veröffentlicht wird das Spiel Crayon Physics Deluxe vom finnischen Entwickler Petri Purho, ebenfalls für den PC, und zwar “when it’s done”.

Download Crayon Physics (5,6MB)



© 2006-2014 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich