Leiter von kleinen Projektgruppen und Administratoren eines Blogs mit mehreren Nutzern kennen das Problem sicherlich: Eine reibungslose und zeitgemäße Kommunikation zwischen allen Beteiligten ist nicht immer einfach. Der eine liest E-Mails nicht, ein Forum ist zu umständlich zu administrieren, nicht jeder schaut in jeden Thread, Chat- und Instant Messaging-Sessions sind zu unstrukturiert und werden auch nicht dauerhaft gespeichert.

Für genau dieses Problem haben sich die Jungs von Automattic, welche sich u.A. für den Bloghoster wordpress.com, das Anti-Spam-Plugin Akismet und die Widget-Unterstützung von WordPress verantwortlich zeichnen, etwas ganz besonderes einfallen lassen.

prologue_demo

Continue reading “Prologue-Theme — WordPress als Kommunikationsplattform nutzen” »

TDOMF BeispielformularMit dem Plugin TDO Mini Forms könnt ihr registrierten Benutzern oder anonymen Lesern die Möglichkeit geben direkt über das WordPress-Frontend Einträge zu veröffentlichen. Je nach Einstellung erscheinen die so geschriebenen Texte entweder sofort im Blog (was nicht empfehlenswert ist, wenn Einträge auch anonym abgeschickt werden können) oder sie bekommen den Status “Ausstehender Review” und müssen vom Blog-Admin freigeschaltet werden.

TDO Mini Forms unterstützt in der aktuellen Version 0.9.4 auch das Hochladen und Anzeigen von Attachements. Leser können dem Eintrag eine oder mehrere Dateien anfügen, die in einen vorher definierten Ordner auf dem Server hochgeladen werden. Welche Formate hierbei erlaubt sind, wie hoch die maximale Dateigröße ist und wie genau die Uploads dargestellt / verlinkt werden ist konfigurierbar.

TDOMF WidgetsFast alle Features des normalen Eintragseditors von WordPress können simuliert werden, wie das Demoformular des Plugins zeigt. Neben Überschrift und Inhalt lassen sich auch Kategorien und Tags zuweisen. Zusätzlich bietet TDOMF zwei verschiedene Arten von Captchas (Wort aus einem Bild abschreiben, Frage beantworten), eine “Benachrichtige mich bei Veröffentlichung” und “Ich stimme zu”-Checkbox.

Die Konfigurationsmöglichkeiten des Formulars sind umfangreich und machen das Plugin für viele Zwecke einsetzbar. Die Reihenfolge der Formularelemente wird per Drag’n'Drop bestimmt, wobei man aufpassen muss, dass die Einstellungen der Widgets sich nicht gegenseitig überschreiben. Die Überschrift des Eintrags aus dem Namen der hochgeladenen Datei erstellen zu lassen funktioniert z.B. nur, wenn das “Upload Files”-Widget nach dem “Content”-Widget angezeigt wird.

Zu den weiteren Einstellungen gehören:

  • Sollen Einträge vor Veröffentlichung moderiert werden?
  • Wie viele bestätigte Einträge muss ein Autor bereits veröffentlicht haben, damit die Moderationsschleife umgangen wird?
  • Wer hat Zugang zum Formular? (Alle, nur registrierte Benutzer, nur Admins)
  • Wer wird benachrichtigt, wenn ein Eintrag auf Freischaltung wartet? (Alle, nur Admins, nur sonstige Autoren)
  • Bekommen Autoren eine “Your Submissions”-Seite im Backend von WordPress?
  • Was ist die Standardkategorie für neue Einträge?
  • Wer wird als Autor angegeben, wenn Einträge anonym abgeschickt wurden?
  • Soll ein Link zum Blog des Autors angezeigt werden?

Außerdem enthält TDO Mini Forms eine CSS-Datei, mit der die Darstellung des Formulars angepasst werden kann.

Die Terminkalender-Suiten Mozilla Sunbird / Lightning als Open Source-Alternative zu Microsoft Outlook. Und wie man sie mit einem Windows Mobile-PDA synchronisiert

sunbirdZu meinem anarchischen Selbstverständnis gehörte es stets, strukturlos und ungeplant durch’s Leben zu stolpern. Was, die Vergangenheit massiv verklärend, das Leben zwar spannend machte, meine Mitmenschen aber mitunter in den Wahnsinn trieb. Wovon ich rede? Von Terminkalendern!

Diese Dinger, in ihrer ursprünglichen papiernen Form, schaffte ich nämlich nie konsequent zu benutzen. Entweder verknickte das Ding komplett in meiner Tasche, ein Tetra-Pak-Fruchtsaftgetränk lief aus und zerstörte all meine Daten oder ich hatte schlicht nie einen Stift dabei — irgendwas war immer. Fazit: Jahr zu Ende, wieder ein Baum sinnlos gestorben.

Aber man wird ja auch älter und die Anforderungen der Leistungsgesellschaft fordern ihren Tribut. Als mir neulich ein steinalter, aber robuster Himalaya-PDA in die Hand fiel, entschloss ich mich spontan diesen Zustand der selbsterwählten Desorganisation zu beenden, meine Termine und Adressen da reinzuhacken. Was soll ich sagen, ich hätt’s nicht für möglich gehalten — es funktioniert und macht dazu noch Laune.

Problem gelöst, da kommt das nächste: Sync. Soll heißen: Wie kriege ich das Gerät dazu, alle Adressdaten, Termine, Aufgaben und E-Mails mit meinem PC abzugleichen (zu synchronisieren)? Ich hatte keinen Bock auf den Quasi-Monopolisten Microsoft Outlook, das lahmt bei mir wie ‘ne Omma am Krückstock, zudem lasse ich nur den Thunderbird an meine Mails. Also fahndete ich nach Alternativen, vorzugsweise aus dem Bereich Open Source. Und fand sie.

Continue reading “Selbstorganisation, kostenlos” »

screenshot2.gif

Please note: There’s also an English version of Blass available.

Blass ist der erweiterte und elegantere kleine Bruder des Typography-Themes. Im Gegensatz zum Original gibt es nicht nur deutlich blassere Farben, sondern auch ein integriertes Monatsarchiv und ein Adminmenü direkt in der Sidebar.

Grundsätzlich natürlich für jede Art von Weblog geeignet, richtet sich das WordPress-Theme eher an Blogger, die viel Platz für ihre Artikel brauchen, also an Leute, die gerne (und) viel erzählen. Wer in dieses Theme einen blinkenden Werbebanner einbaut, bekommt von mir persönlich eine runtergehauen. Continue reading “WordPress-Theme Blass” »

Nachdem Simon hier ja bereits fleißig vorgelegt hat, was die Alemannisierung stilvoller WordPress-Themes angeht, lasse ich mich mal auch nicht lumpen. Von mir gibt es die deutsche Version des Themes SybmimDX, welches Jack von 86confessional gebastelt hat.

Bild

Bild

 

Was zeichnet das Theme aus?
SybmimDX ist ein einspaltiges, Widget-bereites Theme mit halbfester Breite (auf Artikelseiten fehlt die Sidebar, also ist die Breite des Textfensters dort größer) und weißem Texthintergrund. Mit schwarz, grau, weiß und dunkelblau dominieren dezente, gemeinhin als seriös assozierte Farben. Das Theme enthält keine Bilder und ähnlichen Schnulli, weswegen mit ihm bestückte WordPress-Installationen besonders schnell laden. Ein besonderes Schmankerl ist die Kommentarübermittlung per AJAX. Diese bewirkt, dass beim Abschicken eines Kommentars die Seite nicht neu geladen werden muss. Die integrierte Suche des Themes durchstöbert nicht nur Artikel, sondern auch Kommentare. Ferner hat der Autor Lightbox integriert, ein Codeschnipselchen, um Direktlinks auf Bilddateien aufzuhübschen (Aktivierung: siehe beigefügter Readme-Datei). Ansonsten ist SybmimDX eher schlicht gehalten – sowohl was den Code als auch das Layout angeht. Ideal also zum Modifizieren.

Was ist in der 1000ff-Version anders gegenüber dem Original?
Neben der obligatorischen verbesserten Titelanzeige sind die Optionen für Social Bookmarking-Dienste auf den Artikelseiten angepasst, indem die hierzulande beliebten Dienste yigg und Mr. Wong integriert wurden. Beim Anklicken der Titelzeile gelangt man auf die Startseite. Der Rest ist Kleinkram wie hier und da ein versetzter Zeilenumbruch.

[Update:] Unterstützung für Sidebar-Widgets hinzugefügt. Danke an Simon.

Was fehlt dem Theme? / Was funktioniert noch nicht?
Unterstützung für Sidebar Widgets gibt’s leider (noch?) nicht. Wer das nachrüsten kann und will, wird um einen kurzen Hinweis in den Kommentaren gebeten. Im IE wird dauerhaft ein JavaScript-Fehler angezeigt, wegen der auch die Kommentaranzeige per AJAX nicht funktioniert (übermittelt wird der Kommentar gleichwohl). Falls jemand Abhilfe weiß – bitte melden!

Wie installiere ich das Theme?
So wie jedes andere WordPress-Theme auch. Entpacke das im heruntergeladenen Archiv enthaltene Verzeichnis und lade es in das Unterverzeichnis /wp-content/themes/ deiner WordPress-Installation hoch. Nun in den Administrationsbereich des Blogs einloggen und unter “Themes” “SybmimDX_DE 1.02″ anklicken. That’s it.

Und das Wichtigste…

Download SybmimDX_DE v1.02 (85 KB)

InSense

Da es bisher keine deutsche Version des beliebten WP-Themes InSense von BloggingPro gab, habe ich mich hingesetzt und… Überraschung! das Theme übersetzt und etwas suchmaschinenfreundlicher gemacht. Continue reading “WordPress-Theme InSense_DE” »

Wordpress, Gallery, WPG2

WordPress kann mehr sein als ein Content-Management-System für Blogs. Mit ein wenig Geschick und etwas Geduld lässt sich aus der Blogsoftware eine voll funktionsfähige Foto- und Videocommunity basteln, mit User-Uploads, dynamischen Alben, Profilseiten, RSS-Feeds… Continue reading “Tutorial: WordPress mit Gallery2 zur Fotocommunity aufbohren” »



© 2006-2014 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich