Firefox betaDie mittlerweile vierte Beta-Version vom Webbrowser meiner Wahl, nämlich Mozillas Firefox steht zum Download bereit. Gerade auf meiner uralten Möhre von einem Laptop (P3 600MHZ, 192 MB Ram, von einigen Services und optischem Schnickschnack befreites XP Pro), wird deutlich dass der Fuchs mit dem nächsten großen Versionssprung merklich flinker wird, sowohl was den Aufbau von Webseiten angeht als auch den Speicherkonsum. Die bessere Bookmark-Verwaltung und das schnieke neue Auto-Vervollständigen-Feature sind auch toll. So weit so gut.

Kompatibilitätstest

Leider sind bei weitem noch nicht alle Firefox-Erweiterungen als kompatibel zur Beta markiert. Mit einem kleinen Trick geht’s aber unter Umständen trotzdem, diese zu nutzen.

Achtung! Das hier geschilderte Vorgehen kann durchaus Instabilitäten und Abstürze des Browsers zur Folge haben. Versteht sich von selbst: Dein Rumbasteln geschieht auf eigene Gefahr.

Schritt 1: Gib in der geöffneten Firefox Beta

about:config

in die Adresszeile ein und schick’s ab mit Enter.

Schritt 2: Bestätige die Kenntnisnahme des ikeaesk-freundlich formulierten Warnhinweises.

Schritt 3: Klicke mit der rechten Maustaste in das Hauptfenster, gehe auf „Neu“ und wähle „Boolean“.
Firefox about:config Boolean

Schritt 4:Gib

extensions.checkCompatibility

ein und setze den Wert danach auf „false“.

Schritt 5: Wiederhole das für

extensions.checkUpdateSecurity

und setze den Wert ebenfalls auf „false“.

Schritt 6: Starte den Firefox neu.

Bereits vorher in einer regulären Firefox-Version installierte Erweiterungen funktionieren jetzt – vielleicht – auch in der Beta.

[via]

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu “Neue Firefox-Beta: Inkompatible Erweiterungen zum Laufen kriegen”


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich