Warsow / War§ow

Der First-Person-Shooter Warsow (oder War§ow, je nachdem wen man fragt) ist gratis, mit GPL-Lizenz ausgestattet und mit gerade mal 94 MB Setupgröße schneller heruntergeladen als so manche Half-Life 2 Mod.

Wie bei Multiplayer-Shootern nun mal üblich wird ausschließlich online oder im Netzwerk gespielt; für Trainings-Sessions können aber auch Bots in drei Schwierigkeitsstufen hinzugefügt werden. In der aktuellen Version 0.32 gibt es die Spielmodi Deathmatch, Team-Deathmatch, Capture the flag, Instagib, Duel, Clan Arena und Race.

Durch die niedrigen Systemanforderungen von 750 MHz Prozessor, 256 MB RAM und GeForce 2 läuft das auf der Qfusion-3D-Engine basierende Warsow auch auf alten Rechnern und mittelmäßigen Notebooks in hoher Auflösung und mit maximalen Details.

Das Besondere an Warsow ist die gelungene Cel-Shading– und Tron-Optik bei Player-Skins und Waffen, sowie ein ausgezeichnetes Movement-System, das eine Mischung aus Quakeworld, Unreal Tournament 2004, und Painkiller darstellt: Neben den „üblichen Verdächtigen“ wie Strafe-Jump und Bunny-Hopping bietet Warsow mit Wall-Jumps, Dashs und Ramp-Slides eine ganze Reihe von weiteren Möglichkeiten durch die Maps zu fliegen, wie mote in seinen „Warsow Movement School“-Videos eindrucksvoll zeigt:

Ubuntu-User dürfen sich freuen: Warsow ist in der Synaptic-Paketverwaltung integriert und mit wenigen Klicks installiert. Benötigt werden die Pakete warsow und warsow-data; wer einen Server aufsetzen möchte installiert gleich noch warsow-server.
Windows-User können bei der deutschsprachigen Community warsow-arena.de die aktuelle Version 0.32 herunterladen.
Zu empfehlen ist auch das „warsownews map pack v1“ mit dreizehn zusätzlichen Maps.

Links

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar zu “Kostenloser Cel-Shading-Shooter für Windows und Linux: Warsow”


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich