Googles Virtual BoyGoogle hat die Katze aus dem Sack gelassen und mit einem Paukenschlag die Zukunft eingeläutet: Virtual Boy heißt die Augmented Reality-Brille, die Smartphones wie das Motorola DynaTAC 8000X bereits jetzt ganz schön alt aussehen lässt.

Der Virtual Boy ist ein echtes Leichtgewicht: Gerade mal 760 Gramm wiegt das Gerät und sollte deshalb kaum zu spüren sein. Noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass nur sechs Batterien benötigt werden! Die Zukunft hat begonnen, Leute.
Bei den technischen Spezifikationen hat sich Google nicht lumpen lassen: Ein schier endloses Megabit D-RAM, angetrieben von zukunftssicheren 20 Megahertz, 512 KBit Video-RAM und eine fotorealistische Darstellung dank 384×224 Display. Google hat die Messlatte deutlich nach oben geschoben. Hab ich schon den Stereo-Sound erwähnt? Beat that, Apple!

In der Berichterstattung zum Virtual Boy machen deutsche Online-Medien ihrem Ruf wieder mal alle Ehre und zeigen massenhaft falsche Fotos und Videos — Qualitätsjournalismus eben, qed.
Wir von 1000ff lassen uns nicht blenden und zeigen exklusiv offizielles Material:

Da läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen… aber es wird noch besser. Im folgenden Video stellt Matt Cutts das Gerät in allen Details vor:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar



© 2006-2014 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich