Wie so oft war es Michael Arrington von Techcrunch, der vor wenigen Minuten die Bombe platzen lassen durfte: Flickr ab jetzt auch mit Videos!

Allerdings mit zwei großen Einschränkungen, die für Stirnrunzeln sorgen:

— Nur Besitzer eines Pro-Accounts dürfen Videos hochladen
— Nur Videos unter 90 Sekunden(!) werden akzeptiert

Warum diese Gängelung? Zunächst mal hat Flickr wohl die berechtigte Befürchtung, ein mit „Funny Videos“ und „Best of Family Guy“ überzogener YouTube-Klon zu werden, wie Frank bereits vermutete. Wer hingegen nur 90 Sekunden Zeit hat seine Botschaften in die Welt zu tragen muss sich kurz fassen und kreativ werden. Dass möglichen Copyright-Verletzungen mit der kleinen Zeitspanne aus dem Weg gegangen wird ist wohl ein gewünschter Nebeneffekt.

Dass (zunächst?) nur Besitzer eines Pro-Accounts Videos auf Flickr hochladen dürfen wirkt zwar unverständlich, scheint aber bei näherem Hinsehen doch der richtige Schritt zu sein. Den zahlenden Usern liegt Flickr eben mehr am Herzen; sie werden eher verstehen, was Flickr als neuer Videohoster auf den Servern haben will und was nicht.

Sehr gut gelöst ist die Darstellung der Videos im Photostream. Sie werden Seite an Seite mit den Fotos angezeigt, können getaggt und in Sets eingeordnet und sogar in Thumbnailgröße abgespielt werden. Das Einbetten in Blogs etc. ist auch möglich.

Ziemlich lässig: Das erste Video im Flickr-Blog. „What’s Techcrunch?“

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar zu “Flickr jetzt auch mit Videos — sort of”

  • Sebastian

    Ich finde die Idee mit den 90-Sekunden-Videos gut. Dem User kann es egal sein, da es ja genug Alternativen gibt, will er seine langen Videos ablegen oder ansehen, und er weiss, was ihn auf flickr erwartet, nämlich massenweise kleine Augenblicke des Alltags, die fix der Handycam aufgenommen werden.


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich