flickr maps fotoscrollSeit gestern bietet der Bilderdienst flickr seinen eigenen Dienst fürs GeoTagging (wir berichteten) an. Fotos, die über andere Diensten wie Yuan.CC Maps oder loc.alize.us mit GeoTags versehen hat, lassen sich problemlos importieren. Positiv fällt auf, dass flickr davor warnt, seine Privatsphäre offenzulegen und mehrere Stufen dafür anbietet, wer die eigenen Fotos auf der Karte sehen darf.

Das GeoTagging an sich ist ist bei flickr sehr einfach. Per Drag and Drop wrd ein einzelnes oder eine markierte Gruppe von Fotos im Organizr (neuer Tab: Maps) per Marker auf der Karte platziert – das war’s. Das Interface für die Fotosuche ist absolut simpel: Suchbegriff, Benutzernamen oder einfach nichts eingeben und nach einem kurzen Suchvorgang werden alle passenden Fotos auf dem aktuellen Kartenausschnitt angezeigt. Als Marker für die Bilder dient ein Kreis in flickr-Magenta, in dem die Anzahl der dort gefundenen Fotos angezeigt wird. Je mehr, desto größer auch der Kreis, ab einer bestimmten Menge steht dort nur noch „lots“. Klickt man auf den Kreis, kann man die einzelnen Fotos als Quadrat-Thumbnail durchblättern. Ergänzt wird das GeoTagging-Feature durch Ort-Informationen und einen „map“-Link auf der Fotoseite. Insgesamt wirkt die GeoTagging-Integration von flickr sehr clever und durchdacht.


flickr maps screenshot
Berlin: Hoffentlich demnächst auch per Satellit

 

Praxisrelevant ist das für europäische Fotos leider noch nicht, weil weder Straßennamen noch Satellitenkartenmaterial für Europa über die Yahoo Maps-Schnittstelle funktionieren. Das „echte“ Yahoo Maps hat zwar bereit Satellitenbilder von Europa, allerdings benutzt flickr anscheinend nicht die aktuelle Beta-Version, sondern die „alte“, in der es nur Nordamerika gibt. Zum Lokalisieren eigener Fotos sollte man also weiterhin externe Services wie die oben erwähnten benutzen. In die flickr-eigene Datenbank kann man die eigenen Geo-ge-taggten Fotos aber dennoch schonmal importieren.

Links

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar zu “Flickr: GeoTagging mit Yahoo! Maps wird offiziell”

  • Simon

    Du hast recht, wirklich benutzbar ist es noch nicht. Von meiner Stadt sieht man anderthalb Straßen und zwei Gleise.
    Hätte sich flickr mal lieber von Google schlucken lassen. ;-)


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich