Mit der Anzahl der abonnierten Feeds sinkt die Übersichtlichkeit, soviel ist klar. Wer nicht mehr zwischen verschiedenen Feeds hin- und herklicken möchte, kann sich mit FeedJumbler, RSSMix oder FeedDigest die gewünschten XML-Dateien selbst zusammenbasteln.

Hier ein Beispiel:

Netzwerk-Feed

Über neue Einträge und Kommentare in den fantastischen Weblogs 1000ff, blong.de, blog.argwohnheim, Citronengras, Craplog, OpenContest und SearchRequest ist man so flugs informiert, auch wenn die Aktualiserungszeiten etwas hinterherhinken, was bei 14 Feeds von sieben Webseiten aber verständlich ist.Der Netzwerk-Feed ist übrigens unter der URL http://feedjumbler.com/9cfcd299/rss.xml sehr bequem abonnierbar. :-)

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar zu “FeedJumbler — Aus vielen RSS-Feeds einen machen”


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2016 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich