Jonas Tunander: Bitpop?

Der Schwede Jonas Tunander ist Musiker und Liebhaber von Videospielen. Diese Vorlieben mögen für sich nichts Ungewöhnliches sein, aber Jonas entschied sich, sie zu verbinden.

Er veröffentlichte unter dem Schlagwort “Bitpop?” zwischen 2004 und 2007 zwei Alben und einige Einzeltracks, in denen er mit seiner Band bekannte Videospielmelodien interpretierte. Die meisten der Stücke entstammen Spielen der NES-Ära, beispielsweise sind Melodien aus den Megaman-Spielen überproportional vorhanden. Aber auch Musik aus Spielen jüngeren Datums wie Silent Hill 2 oder Super Mario 64 gewandet Jonas in die geschmeidige Zwirn aus Pop und Easy Listening.

Es ist etwas schade, dass das Bitpop?-Projekt eingeschlafen zu sein scheint, immerhin kann man die alten Tracks auch heute noch herunterladen.

Als Anspieler hier die Bitpop?-Version der “The Moon”-Stage aus Duck Tales (NES, GB).

Ähnliche Artikel

6 Kommentare zu “Bitpop? — Klassische Videospielmelodien neu vertont”

  • Sebastian

    Danke, das ist echt toll. Ich erinnere mich sogar noch an die Moonstage aus Duck Tales. Überhaupt kenne ich erschreckend viel der Lieder :-)

    Ein Mysterium, dass mich seit Jahren beschäftigt: Auf Sat.1 liefen ja ganz früher immer diese Schmuddelfilme á la Liebesgrüße aus der Lederhose. Da wurde in einem dieser Filme mal ein Synthiestück gespielt, dass eindeutig auch bei Duck Tales Verwendung fand. War glaube ich Heidi Heida, möchte mich da aber nicht festlegen.

  • Frank

    Ducktales, die Serie? Ja, so etwas ist mir auch aufgefallen. Die Anfangsmelodie der Audiokassette zum Ducktales-Kinofilm wurde beispielsweise auch in einer Folge von Reiterhof Dreililien (frag nicht) verwendet und eine Melodei aus der “Superdoof”-Folge auch, die das Synthiestück sein könnte, das Du meintest. Ich schätze, die Karussell-Studios hatten so einen festen Pool an Standardmelodien, die in fast allen Produktionen von denen und eben auch bei anderen Studios, etwa beim “Film”, verwendet wurden.

  • Sebastian

    Nein, das ist ja das absurde: Ich meine tatsächlich das NES-Spiel.
    Dass die Hörspielproduzenten Pools an Stücken haben, ist tatsächlich so, einige Stücke laufen einem immer mal wieder über den Weg. Ich habe da mal ein sehr interessantes Interview von einem Komponisten zu gelesen, finde es aber grad nicht mehr.

  • Sebastian

    Ne, anders. Habe mir den NES-Sountrack angehört, der ist dann doch zu fiepsig. Die Zeichentrick-Serie war es aber auch nicht, ich weiss aber noch, dass es fjen Ducktales war. Es müsste dann also tatsächlich die Hörspielversion des Zeichentricks sein, da hatte ich auch viele Folgen von. Das Stück habe ich noch im Ohr, ich versuche das mal aufzutreiben, und wenn ich Heidi Heida runterladen muss (oder halt Ducktales ^^).

  • Alexander Trust

    Fragt sich nur, ob deine investigativen Mittel dann nicht in eine Grauzone abrutschen. Aber ich find den Beispieltrack, den ihr hier veröffentlicht auch ganz ordentlich anzuhören. Thx.

  • Russell Housh

    Bisher habe ich das Content Netzwerk immer komplett gespert, das werde ich in Zukunft nicht mehr tun.


Schreibe einen Kommentar



© 2006-2015 1000ff  •  Kontakt  •  Impressum  •  RSS-Feed  •  Theme by Just Skins  •  Powered by Wordpress  •  Ein Projekt von Simon Stich